Fünf Strategien für den Aufbau digitaler Fertigkeiten

Mit den richtigen Skills ins digitale Zeitalter

Die eigene Belegschaft sollte im digitalen Transformationsprozess nicht nur mit einbezogen werden, sondern eine tragende Rolle spielen. Das kann sie allerdings nur, wenn sie zuvor fit für ihre digitale Zukunft gemacht wurde.

Die Pandemie hat global zu einer neuen Remote-Belegschaft geführt. Diese drängt nun die Unternehmen dazu, innovative Wege zu finden, um die betriebliche Effizienz zu steigern und Arbeitsabläufe zu rationalisieren. Darüber hinaus haben Social Distancing-Maßnahmen viele Unternehmen dazu veranlasst, neue digitale Kanäle zu erforschen, innovative Modelle im Bereich der Dienstleistungen zu entwickeln und die Art und Weise, wie sie ihre Kunden bedienen, vollkommen zu überdenken. Dadurch wurden neue Standards gesetzt, welche Fertigkeiten Mitarbeiter heute benötigen.

Die Zukunft der Arbeit wird von der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine bestimmt.

Diese sogenannten „digitalen Skills“ sind jedoch Mangelware. Laut einer Studie von IDC gaben 75 Prozent der Befragten an, dass es für ihr Unternehmen eine Herausforderung sei, Mitarbeiter mit den erforderlichen digitalen Kompetenzen zu rekrutieren.

Die Arbeitswelt, wie wir sie kennen, wird es so nicht mehr geben. Aber sind die Mitarbeiter auch bereit für die Zukunft der Arbeit?

Digitale Transformation beginnt bei den Mitarbeitern

Das Fehlen digitaler Skills stellt ein großes Hindernis für die Implementierung und Verwaltung von Automatisierungsprozessen und anderen Technologien dar, die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendig sind – ein Problem, das auch lange nach dem Ende der Pandemie fortbestehen wird.

Die Zukunft der Arbeit wird zunehmend von der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine bestimmt. Angesichts der Tatsache, dass viele Unternehmen Automatisierungsinitiativen beschleunigen und künstliche Intelligenz (KI) in ihre Organisationen einführen, wird es nicht ungewöhnlich sein, dass Mitarbeiter Seite an Seite mit digitalen Kollegen wie Software-Robotern und Automatisierungstechnologien arbeiten. Tatsächlich wird der Beitrag, den digitale Mitarbeiter leisten, laut IDC-Forschungen in den nächsten zwei Jahren um über 50 Prozent steigen. Da es immer häufiger vorkommt, dass Mitarbeiter Hand in Hand mit Software-Robotern und KI-Technologien arbeiten, müssen sie mit den Kompetenzen ausgestattet werden, ihre neuen Software-Roboter-Kollegen effektiv zu schulen und zu verwalten, um mit ihnen zusammenarbeiten zu können.

Anzeige

Jetzt ist die Zeit, Mitarbeiter mit Schulungsmöglichkeiten und beruflichen Entwicklungsprogrammen zu unterstützen, um ihnen unverzichtbare technische Fertigkeiten für das digitale Zeitalter an die Hand zu geben. Mitarbeiter werden zudem eine Mischung aus Soft Skills und Business Skills benötigen, um eine stärkere Führungsrolle bei digitalen Initiativen übernehmen zu können: wie zum Beispiel Einfühlungsvermögen, die Fähigkeit, Probleme kreativ zu lösen oder datengesteuerte Entscheidungen zu treffen, kritisches und strategisches Denken und vieles mehr. Unternehmen können die digitale Transformation nur dann beschleunigen, wenn die Mitarbeiter die richtigen Kompetenzen besitzen.

Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Experten

Initiativen zur digitalen Transformation sind am effektivsten – und auch am nachhaltigsten – wenn jede Funktion innerhalb einer Organisation dabei eine Rolle spielen darf, nicht nur die IT-Abteilung. Bei dem Trend, die Mitarbeiter bei der digitalen Transformation mehr aktiv teilhaben zu lassen, geht es zum Teil darum, Geschäftsanwendern eine größere Rolle bei der Erstellung von Anwendungen und beim Vorantreiben von Automatisierungseinsätzen einzuräumen, auch wenn sie wenig bis gar keine Erfahrung im Programmieren haben.

Plattformen wie LinkedIn bieten erschwingliche Ressourcen, um sich digitales Wissen anzueignen.

Während Geschäftsanwender nicht wissen müssen, wie man programmiert, um eine zentrale Rolle in IT-Initiativen zu spielen, ist es von unschätzbarem Wert, den Mitarbeitern Schulungen anzubieten, in denen ihnen ein Arbeitsverständnis vermittelt wird, welches es ihnen ermöglicht, technische Verantwortung mit Leichtigkeit und Zuversicht zu übernehmen.

Die folgenden fünf Strategien sind einfach zu implementieren und werden Ihren Mitarbeitern dabei helfen, eine größere Rolle in digitalen Transformationsinitiativen übernehmen zu können:

1Schulen Sie Mitarbeiter in intelligenter Automatisierung: Es stehen eine Reihe von zugänglichen Online-Ressourcen zur Verfügung, die dazu beitragen können, Mitarbeiter mit praktischen digitalen Fertigkeiten auszustatten. Plattformen wie LinkedIn bieten erschwingliche Ressourcen, um sich Wissen über KI und intelligente Automatisierung anzueignen oder es aufzufrischen, einschließlich Anfängerkurse über Robotergesteuerte Prozessautomatisierung (RPA), KI und kognitive Technik für Führungskräfte.

Es gibt immer mehr Universitäten, die RPA-Kurse bieten.

Der Kurs soll Führungskräfte des digitalen Zeitalters in Schlüsselkonzepte einführen, die für die Führung ihrer Teams in der neuen Arbeitswelt von entscheidender Bedeutung sind. Für eine tiefer gehende Online-Schulung bietet die Automation Academy fortgeschrittene Programme zu maschinellem Lernen und RPA-Technologien für Angestellte mit IT-Funktion sowie für Geschäftsanwender, die außerhalb der IT-Abteilung tätig sind.

2Bereiten Sie Mitarbeiter auf die Mensch-Maschine-Zusammenarbeit vor: Für Arbeitgeber, die Schulungsprogramme anbieten, gibt es eine Reihe akademischer Programme, die thematisch in die Tiefe gehen. Sie wurden mitunter für Studenten entwickelt, um diese darauf vorzubereiten, an der Seite von Software-Robotern zu arbeiten, in einer Zukunft, die durch eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine definiert ist. Es gibt Universitäten, die beispielsweise fortgeschrittene Kurse im Bereich RPA anbieten, in denen Studenten lernen, wie man Software-Roboter verwaltet, wie man Prozesse identifiziert, die sich gut für die Automatisierung eignen, und wie man einen Business Case erstellt.

Die eigenen Software-Roboter verstehen, programmieren und einsetzen lernen.

Darüber hinaus gibt es Kurse für Studenten und Absolventen, die ihnen die Fähigkeiten vermitteln sollen, ihre. Die Kurse konzentrieren sich auf die realen Vorteile von Automatisierungsanwendungen und befassen sich mit dem Einsatz von RPA zur Verbesserung von Buchhaltungsfunktionen wie Data Mining, Konsolidierungen und Steuerfunktionen.

3Ziehen Sie technische Zertifizierungsangebote in Betracht: Amazon Web Services (AWS) bietet Schulungsprogramme an, die Mitarbeitern wichtige Fertigkeiten vermitteln können, welche ihnen dabei helfen, digitale Transformationsinitiativen zu beschleunigen. Die Kursangebote konzentrieren sich auf eine breite Palette von Schlüsselkompetenzen wie maschinelles Lernen, Datenanalyse, Security, Softwareentwicklung und Systembetrieb. Amazon bietet zudem technische Zertifizierungsprogramme an, die sowohl rollenbasiert als auch spezifisch auf Bereiche ausgerichtet sind, für die technische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Prozessineffizienzen beheben oder zu umgehen heißt, mehr Zeit für wichtige Aufgaben schaffen.

4Rationalisierung von Prozessabläufen: Dies sorgt dafür, dass Mitarbeiter weniger Zeit darin investieren müssen, Prozessineffizienzen zu beheben oder zu umgehen, und mehr Zeit für sinnvolle Aufgaben zur Verfügung haben. Mit Process-Mining-Techniken können Unternehmen Mitarbeiter vom Rätselraten um nicht korrekt ablaufende Prozessabläufe befreien und sicherstellen, dass alle Abläufe effizient durchgeführt werden. Hochentwickelte Prozessintelligenztechnologien können sogar so konfiguriert werden, dass Ihr Team alarmiert wird, wenn Prozesse nicht wie vorgesehen funktionieren.

5Wählen Sie Technologien, die die Fähigkeiten Ihres Teams erweitern: Low-Code- und No-Code-Technologien werden in Unternehmenssoftware immer häufiger eingesetzt. Hochentwickelte Technologien des maschinellen Lernens, die kognitive Fähigkeiten wie Verstehen, logisches Denken und Entscheidungsfindung in Bezug auf Inhalte vermitteln, können von Anwendern mit geringen oder keinen technischen Kenntnissen leicht zu intelligenten Automatisierungsplattformen hinzugefügt werden. Mit diesen Lösungen können Organisationen die menschliche Intelligenz erweitern und es dem Geschäftsanwender ermöglichen, eine größere Rolle bei der Umsetzung wirkungsvoller digitaler Transformationsinitiativen zu übernehmen.

Auf dem Weg zum Vorreiter im digitalen Zeitalter

Noch nie dagewesene Herausforderungen bringen außergewöhnliche Chancen mit sich. Unternehmensleiter, die ihren Mitarbeitern jetzt die digitalen Kompetenzen von morgen vermitteln, werden gut vorbereitet durch diese noch nie dagewesenen Zeiten gehen. Sie werden vorbereitet sein, um ihr Unternehmen in eine Zukunft zu führen, in der sie der Konkurrenz einen Schritt voraus sind.


Über die Autorin

Dr. Marlene Wolfgruber ist Director of Product Marketing beim Automatisierungsspezialisten ABBYY.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Kommentar

Was meinen Sie dazu?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button